Startseite -> Nachrichten 2018

 

 

   

 

Musik im Kirchenjahr

 

"Musik und Texte zum Buß- und Bettag"

 

 

Mittwoch,

21. November 2018,

19:00 Uhr,

St.-Blasius-Kirche,

Hann. Münden

Musik und Texte zum Buß- und Bettag

 
Flötenkreis der Stadtkirchengemeinde
Leitung: Gertraude Tölke

 
Konzertchor St. Blasius
Leitung: Detlef Renneberg
 

In diesem Jahr wird die traditionelle Buß- und Bettags-Musik des Flötenkreises wieder zusammen mit dem Konzertchor St. Blasius gestaltet. Originalmusik für Flöten- und Vokalchor, aber auch Bearbeitungen, die für Flöten und Gesang in einem völlig neuen Klanggewand erscheinen, laden ein, sich immer wieder neu auf den Buß- und Bettag einzulassen.


Der Buß- und Bettag in Deutschland ist ein Feiertag der evangelischen Kirche, der auf Notzeiten zurückgeht. Im Lauf der Ge-schichte wurden Buß- und Bettage immer wieder aus aktuellem Anlass angesetzt. Angesichts von Notständen und Gefahren wurde die ganze Bevölkerung zu Umkehr und Gebet aufgerufen. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird ein allgemeiner Buß- und Bettag am Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag, dem letzten Sonntag des Kirchenjahres, begangen, also elf Tage vor dem ersten Adventssonntag bzw. am Mittwoch vor dem 23. Novem-ber. Im Jahr 2018 fällt er auf den 21. November.

 
Das Wort „Buße“ lässt in manchen Regionen des deutschen Sprachraums unzutreffende Assoziationen aufkommen. Es geht bei diesem Tag nicht um Geldbußen im Sinne des Verwaltungsrechts, sondern um eine Buße im religiösen Sinne, also um Reue für begangene Sünden und eine Besinnung auf den Gottesglauben.

 
Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Buß- und Bettag auf einen Sonntag gelegt und damit als separater Feiertag abgeschafft – zur Aufbietung aller Kräfte im Krieg. Nach Kriegsende wurde er wieder eingeführt. In der DDR war er ein arbeitsfreier Feiertag, bis er 1967 im Zuge der Einführung der 5-Tage-Woche abgeschafft wurde.

 

 

 

 

Startseite -> Nachrichten 2018