Startseite -> Rückblick 2019

 

 

   

 

Taizé-Gottesdienste

 

"Laudate omnes Gentes – Taizé-Gottesdienste"

 

 

Sonntag,

13. Januar 2019,

17:00 Uhr,

St. Martinikirche,

Dransfeld

Laudate omnes Gentes – Taizé-Gottesdienste

  
Eine gemütliche, vom Kerzenlicht erleuchtete Kirche. Eingängige, klangvolle Lieder, die noch lange nachklingen. Gemeinsam Gott loben. Zur Ruhe kommen, Zu-Hören und mit-Singen. All das kann man im kommenden Jahr in der Region Untergericht zusammen erleben. Alle fünf Kirchengemeinden (Trinitatis Jühnde-Barlissen-Meensen, Scheden-Dankelshausen-Mielenhausen, Niemetal-Bühren, Hemeln und Dransfeld) werden gemeinsam Taizégottesdienste feiern. Alle drei Monate treffen sich alle Gemeinden, jedes Mal in einer anderen Kirche. Alle singen, beten und hören gemeinsam. Nach dem Gottesdienst kommen die Besucherinnen und Besucher noch zusammen und erzählen bei einer Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Wer die Lieder vorher richtig üben will, um auch mal eine neue Stimme auszuprobieren, kann das vor dem Gottesdienst tun. Die Kirchenchöre der Region und ihre Chorleiterinnen unterstützen die Gemeinde dabei. Darüber hinaus ist auch der KirchenKreisChor ConTakt mit dabei.

 
Der erste Taizégottesdienst findet am 13. Januar um 17 Uhr in der St. Martini-Kirche in Dransfeld statt. Für Singfreudige werden die Lieder ab 16 Uhr geprobt, und zwar nach Stimmen:

 
Der Sopran übt im Gemeindesaal, Pastorenberg 1.

 
Der Alt probt im Jugendheim im Garten hinter dem Pfarrhaus, Kirchstraße 1 (Eingang rechts daneben).

 
Tenor und Baß proben in verschiedenen Räumen im Pfarrhaus in der Kirchstraße 1.

 
Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich zum Verweilen in der Kirche eingeladen, bei einer Kleinigkeit zu essen und zu trinken.

 

Weitere Informationen gibt:

Pastorin Almuth Wiesenfeldt
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Martini
Tel.: 05502/2150

 

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

 

 

Startseite -> Rückblick 2019